Rückenspritzen

Rückenspritzen - Damit den Gartenschädlingen der Garaus gemacht wird

Jeder Kleingärtner und jede Kleingärtnerin kennen den Ärger, wenn sich Schädlinge im Garten unerwünscht an den liebevoll gezogenen Pflanzen bedienen. Sie können ganze Kulturen vernichten, und wenn ihnen nicht rechtzeitig Einhalt geboten wird, fallen sie wie eine Epidemie über die gesamte grüne Oase her. Gewerbliche Hausmeisterdienste und Grünflächengestalter kennen diese Problematik ebenfalls, weil sie die Anlagen ihrer Kunden betreuen. Pflanzenschutz ist wichtig und das Ablesen kranker Blätter oder Schädlingslarven ist nicht nur zeitintensiv, sondern auch nur sporadisch durchführbar. Nutzen Sie deshalb besser Rückenspritzen, um wirksame Mittel gegen diese Plagegeister zu versprühen. Chemie im Garten? Keine Sorge – mit Rückenspritzen können auch biologisch abbaubare Pflanzenschutzmittel und selbst hergestellte Jauchen versprüht werden. Das erleichtert die Arbeit, gestaltet sie effizienter und das Sprühen wird nicht zum Kraftakt. Vielmehr behalten Sie immer mit der Sprühlanze in der Hand die Bewegungsfreiheit, um auch auf besonders befallene Regionen achten zu können.

Was können diese Rückenspritzen alles?

Die Oregon Rückenspritzen 16 Liter ermöglichen beispielsweise in einem Garten von 500 Quadratmetern mit durchschnittlicher Strauch- und Gemüsebepflanzung einen großen Wirkungskreis bereits mit einer Füllung. Selbstverständlich richtet sich dieser Wert immer nach den Pflanzenarten und dem Grad des Schädlingsbefalls. Bereits mit zwei Füllungen dieser Rückenspritzen kann eine solche Fläche wirksam bearbeitet werden. Der Behälter besteht aus durchsichtigem, säurefestem Kunststoff. Er ermöglicht deshalb zu jeder Zeit die Kontrolle des Füllstandes. Der aufschraubbare Einfüllstutzen lässt ein umweltgerechtes Einfüllen des Spritzmittels zu. Der Druckbehälter selbst arbeitet drucklos und nur im Druckbereich mit 0,9 Litern Fassungsvermögen wird ein Maximaldruck bis 0,3 bar aufgebaut. Mit dieser Eigenschaft zeichnen sich die Oregon Rückenspritzen durch große Arbeitssicherheit gegen das ungewollte Austreten von Spritzmittel aus. Zum Lieferumfang gehört neben dem kompletten Behälter die 1,80 Meter lange Sprühlanze einschließlich Schlauch mit zwei austauschbaren Düsen. Sie ermöglichen das Versprühen von Spritzmitteln unterschiedlicher Konsistenz. Der Schultergurt bietet höchsten Tragekomfort, welcher die Muskulatur während der Arbeit wesentlich entlastet.

Wie verwenden Sie diese Rückenspritze?

Die Rückenspritzen von Oregon werden aus säurefestem, alkalineutralem und UV-beständigem Kunststoff hergestellt. Deshalb können Sie diese Geräte nicht nur zum Versprühen von Schädlingsbekämpfungsmitteln verwenden. Vielmehr ist diese Rückenspritze auch ein nützlicher Helfer beim Versprühen von Unkrautbekämpfungsmitteln oder Reinigungslösungen. Ihr drittes Anwendungsgebiet ist die Feinbewässerung beispielsweise von Jungpflanzen. Verwenden Sie bei der Zubereitung der Spritzbrühe immer einen Filter oder ein Feinsieb, damit die Spritzdüsen auf Dauer ein qualitativ hochwertiges Spritzbild ohne Tropfenbildung erzielen. Achten Sie bei der Verwendung der Oregon Rückenspritze auf die Windrichtung und vermeiden Sie Beeinträchtigungen umliegender Gebiete. Dann wird diese Oregon Rückenspritze 16 Liter Ihre unentbehrlichen Gartenhelfer.

Folgende Kategorien könnten ebenfalls interessant sein:
Schweitzer Gertl - Oregon Tragetasche - Forst- und Gartenwerkzeuge

Rückenspritzen - Damit den Gartenschädlingen der Garaus gemacht wird Jeder Kleingärtner und jede Kleingärtnerin kennen den Ärger, wenn sich Schädlinge im Garten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rückenspritzen

Rückenspritzen - Damit den Gartenschädlingen der Garaus gemacht wird

Jeder Kleingärtner und jede Kleingärtnerin kennen den Ärger, wenn sich Schädlinge im Garten unerwünscht an den liebevoll gezogenen Pflanzen bedienen. Sie können ganze Kulturen vernichten, und wenn ihnen nicht rechtzeitig Einhalt geboten wird, fallen sie wie eine Epidemie über die gesamte grüne Oase her. Gewerbliche Hausmeisterdienste und Grünflächengestalter kennen diese Problematik ebenfalls, weil sie die Anlagen ihrer Kunden betreuen. Pflanzenschutz ist wichtig und das Ablesen kranker Blätter oder Schädlingslarven ist nicht nur zeitintensiv, sondern auch nur sporadisch durchführbar. Nutzen Sie deshalb besser Rückenspritzen, um wirksame Mittel gegen diese Plagegeister zu versprühen. Chemie im Garten? Keine Sorge – mit Rückenspritzen können auch biologisch abbaubare Pflanzenschutzmittel und selbst hergestellte Jauchen versprüht werden. Das erleichtert die Arbeit, gestaltet sie effizienter und das Sprühen wird nicht zum Kraftakt. Vielmehr behalten Sie immer mit der Sprühlanze in der Hand die Bewegungsfreiheit, um auch auf besonders befallene Regionen achten zu können.

Was können diese Rückenspritzen alles?

Die Oregon Rückenspritzen 16 Liter ermöglichen beispielsweise in einem Garten von 500 Quadratmetern mit durchschnittlicher Strauch- und Gemüsebepflanzung einen großen Wirkungskreis bereits mit einer Füllung. Selbstverständlich richtet sich dieser Wert immer nach den Pflanzenarten und dem Grad des Schädlingsbefalls. Bereits mit zwei Füllungen dieser Rückenspritzen kann eine solche Fläche wirksam bearbeitet werden. Der Behälter besteht aus durchsichtigem, säurefestem Kunststoff. Er ermöglicht deshalb zu jeder Zeit die Kontrolle des Füllstandes. Der aufschraubbare Einfüllstutzen lässt ein umweltgerechtes Einfüllen des Spritzmittels zu. Der Druckbehälter selbst arbeitet drucklos und nur im Druckbereich mit 0,9 Litern Fassungsvermögen wird ein Maximaldruck bis 0,3 bar aufgebaut. Mit dieser Eigenschaft zeichnen sich die Oregon Rückenspritzen durch große Arbeitssicherheit gegen das ungewollte Austreten von Spritzmittel aus. Zum Lieferumfang gehört neben dem kompletten Behälter die 1,80 Meter lange Sprühlanze einschließlich Schlauch mit zwei austauschbaren Düsen. Sie ermöglichen das Versprühen von Spritzmitteln unterschiedlicher Konsistenz. Der Schultergurt bietet höchsten Tragekomfort, welcher die Muskulatur während der Arbeit wesentlich entlastet.

Wie verwenden Sie diese Rückenspritze?

Die Rückenspritzen von Oregon werden aus säurefestem, alkalineutralem und UV-beständigem Kunststoff hergestellt. Deshalb können Sie diese Geräte nicht nur zum Versprühen von Schädlingsbekämpfungsmitteln verwenden. Vielmehr ist diese Rückenspritze auch ein nützlicher Helfer beim Versprühen von Unkrautbekämpfungsmitteln oder Reinigungslösungen. Ihr drittes Anwendungsgebiet ist die Feinbewässerung beispielsweise von Jungpflanzen. Verwenden Sie bei der Zubereitung der Spritzbrühe immer einen Filter oder ein Feinsieb, damit die Spritzdüsen auf Dauer ein qualitativ hochwertiges Spritzbild ohne Tropfenbildung erzielen. Achten Sie bei der Verwendung der Oregon Rückenspritze auf die Windrichtung und vermeiden Sie Beeinträchtigungen umliegender Gebiete. Dann wird diese Oregon Rückenspritze 16 Liter Ihre unentbehrlichen Gartenhelfer.

Folgende Kategorien könnten ebenfalls interessant sein:
Schweitzer Gertl - Oregon Tragetasche - Forst- und Gartenwerkzeuge

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen